Szenische Stadtführung Drucken

sf318 500JD

Zu einer szenischen Stadtführung hatte die Kamener Gästeführer-Gilde am Donnerstag (15.03.2018) ihre Freunde, Förderer und Unterstützer eingeladen. Damit wollte sich die Gilde, die in diesem Jahr 15 Jahre alt wird, für die breite und vielfältige Unterstützung, die sie bisher erhalten hat, bedanken.

Gebeten zu der historischen Führung waren u.a. Vertreter der Stadt, der Gemeinschaftsstadtwerke (GSW), der Sparkasse UnnaKamen, der Interessengemeinschaft der Kamener Kaufleute (KIG), von KamenWeb.de, dem Förderverein der Kamener Stadt- und Kulturgeschichte (ehem. Museumsförderverein) und die Unnaer Gästeführer.
Viele von ihnen haben an der Führung rund um den historischen Stadtkern teilnehmen können. Stellvertretend sei hier nur der erste Bürger der Stadt, Hermann Hupe genannt.  
    
sf3182 500Begrüßt wurden die Gäste der historischen Führung vom Steuer- und Kommissionsrat Friedrich Wilhelm Motzfeld (dargestellt von Gildemeisterin Maria-Luise Steffan), der im Auftrag des preußischen Königs zu Beginn der 1720er Jahre u.a. die Stadt Kamen bereist, um eine Bestandsaufnahme zu machen.

Während seines Rundgangs durch die mittelalterlich geprägte Stadt begegnet er mehreren  historischen Kamener Personen aus verschiedenen Jahrhunderten. Zunächst trifft er auf dem Marktplatz die Leineweberin Elke (Elke Willingmann), die ihm von ihrer Arbeit berichtet. Auf der Maibrücke kommt ihm dann die Magd Fienchen (Andrea Woter) entgegen, die über ihre Herrschaft, die Gesellschaft und insbesondere die Männer lästert. An seiner nächsten Station, dem Kirchplatz, kommt gerade eine Begine (Christiane Tlatlik) aus der Kirche und schildert ihm ihr Leben im Kloster.

sf3183 500In den 1720er Jahren standen an den Stadttoren sog. Torschreiberhäuser. An seiner nächsten Station tritt dem Steuer- und Kommissionsrat aus einem dieser Gebäude der Nachtwächter (Manfred Böse) entgegen, der sich bei ihm u.a. über die unzureichende Bezahlung durch die Stadt beklagt. Anschließend geht Motzfeld durch die Oststraße, einem bedeutenden Handelsweg, als ihm vor dem Haus Nr. 23 die Bürgerin Anna Baacks (Edith Sujatta)
begegnet. Sie wohnt dort und berichtet aus der Zeit der Errichtung ihres Hauses. Bevor er wieder den Marktplatz erreicht, trifft er in der Weißen Straße erneut die Leineweberin, die vor ihrem Haus sitzend, mit einem Spinnrad Wolle spinnt und sich mit ihm über das Leben in der Stadt unterhält. Damit, und dem Angebot einen Kamener „Seseketropfen“ zu probieren, endete die Führung.

Die Gilde dankt allen Gästen für ihre Teilnahme - hofft, das die szenische Führung gefallen hat - und wünscht sich natürlich auch in Zukunft die Unterstützung durch ihre Freunde und Förderer.

Jürgen Dupke
für die Kamener Gästeführer-Gilde

 

Kontakt

Zu erreichen sind wir in unserem Büro im Haus der Stadtgeschichte, Bahnhofstr. 21, Kamen an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat von 15.00 – 17.00 Uhr. Tel. 02307/2874692 oder per E-Mail Gaestef.gilde-kamen@web.de

Mit freundlicher Unterstützung

modulkamenweb